Sanierungs- und Insolvenzberatung - Kanzlei Köbler Steuerberater und Rechtsanwalt Wolfgang Köbler

- Am Steuer Ihres Erfolges -
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sanierungs- und Insolvenzberatung

Beratungsfelder

Nach über 20 jähriger Erfahrung im Bereich der Insolvenzabwicklung und Sanierungsberatung kann dieser Bereich zu Recht als
Spezialität der Kanzlei Köbler betrachtet werden. Gerade im Spannungsfeld der im Zuge einer Unternehmenskrise aufeinanderprallenden unterschiedlichen Interessenlagen bewährt sich die Möglichkeit einer Kombination der Potentiale der einzelnen Kanzleibereiche Recht, betriebswirtschaftliche Beratung und Steuern.

Kanzlei Köbler
Steuerberater und Rechtsanwalt

Württemberger Straße 121 c
76646 Bruchsal

Telefon: 0 72 51 - 97 97 0
Telefax: 0 72 51 - 97 97 30
In diesem Spezialbereich sprechen wir ganz unterschiedliche Interessenten an. Natürlich beraten wir unsere Mandanten auch in diesen besonders kritischen Phasen. Die Entscheidung
"sanieren oder liquidieren" ist im Regelfall nicht einfach und bedarf sowohl der sorgfältigen Abwägung als auch eines kompetenten Gesprächspartners, der rechtliche, steuerliche und nicht zuletzt betriebswirtschaftliche Fragestellungen beantworten kann.

Als Bank benötigen Sie einen unabhängigen und sachverständigen Berater, der in Ihrem und im Interesse Ihres Kunden kompetent die Frage nach einer Sanierungsmöglichkeit, der Höhe des notwendigen Kapitalbedarfs oder allgemein der Sinnhaftigkeit einer Fortführung des Unternehmens des Kunden beantworten kann oder auch die Erstellung eines Insolvenzplans zur Einreichung mit der Insolvenzantragstellung übernimmt.

Als Insolvenzverwalter benötigen Sie einen erfahrenen Ansprechpartner, der vom Gemeinschuldner vorgelegte Insolvenzpläne überprüft, bzw. in Ihrem Auftrag erstellt. Hierbei können Sie sich unsere langjährige Erfahrung in der Erstellung von Sanierungsplänen zu Nutzen machen.

  • Beratung in Sanierungsfällen und bei drohender Insolvenz
  • Beratung bei der Übernahme insolventer Unternehmen
  • Erstellung von Insolvenzplänen

In geeigneten Fällen erarbeiten wir Sanierungskonzepte, die Ihnen helfen, die aktuelle Krise zu überwinden. Nach einer Bestandsaufnahme der augenblicklichen Situation führen wir eine Schwachstellen- und Krisenursachenanalyse durch. Anschließend erarbeiten wir zusammen mit Ihnen, welche Ziele das Unternehmen erreichen soll.

Zur Umsetzung dieses "Leitbildes des sanierten Unternehmens" erarbeiten wir konkrete Maßnahmen, welche die derzeit vorhandenen Schwachstellen beseitigen und Ihr Unternehmen dem zuvor skizzierten Ziel näher bringen. Schließlich führen wir die Verprobung dieser Sanierungsmaßnahmen im Wege der Planrechnung durch. Durch diese Vorgehensweise ist sichergestellt, dass die Konzeption der Sanierung sachgerecht und lege artis erfolgt. Gleichzeitig wird bereits ein erster positiver Effekt erzeugt: Das Vertrauen der Hausbanken wird stabilisiert.

Unsere Tätigkeit erschöpft sich aber nicht in der Erstellung bloßer Konzepte: Wir unterstützen Sie auch tatkräftig bei deren Umsetzung. So sind wir gerne bereit, die von uns erstellten Sanierungskonzepte in Verhandlungen mit Mitarbeitern, Betriebsräten, Gewerkschaften, Banken oder anderen Beteiligten zu vertreten und umzusetzen.

Aufgrund des vorhandenen juristischen Know-Hows stellen wir sicher, dass die für die Restrukturierungsmaßnahmen notwendigen rechtlichen Rahmenbedingungen beachtet werden. Denn in kritischen Situationen ist eine rechtlich einwandfreie Gestaltung der vielfältigen vertraglichen Beziehungen und auch strafrechtlichen Implikationen überlebenswichtig. Schließlich bieten unsere Arbeiten auch die Basis, neue Finanzierungsquellen, sei es im Bereich des Eigen- oder Fremdkapitals zu erschließen.

Sollte jede Sanierungsbemühung zu spät kommen und die Insolvenz unvermeidlich sein, so geht unser Mandant auch diesen Weg nicht unvorbereitet. Beratungsbedarf besteht in diesen Fällen beispielsweise in der scharfen Abgrenzung dessen, was an Rettungsversuchen für das Unternehmen noch möglich ist und was bereits die Grenze zu strafrechtlich relevantem Handeln überschreitet. In jedem Falle erforderlich ist eine Beratung hinsichtlich der vielen Fallstricke, die zu einer persönlichen Haftung oder gar einer strafrechtlichen Verfolgung führen können.

Ist darüber hinaus beabsichtigt, die Härten der Insolvenz durch eine Auffanggesellschaft oder eine ähnliche Lösung abzufedern, so entsteht wiederum eine komplexe Situation, die den kombinierten und aufeinander abgestimmten Einsatz rechtlichen, betriebswirtschaftlichen und steuerlichen Know-Hows erfordert.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü